Kennst Du die Geschichte zur David-Statue des Michelangelo?

Sie fiel mir in der Rauhnachtszeit wieder ein und ich dachte, sie ist ein guter Start ins neue Jahr:

Eines Tages wurde Michelangelo von einer reichen Familie beauftragt, eine Statue von außergewöhnlicher Schönheit zu erstellen.
Er suchte daraufhin nach einem geeigneten Marmorblock. Nach einer ganzen Weile fand er in einer Seitenstraße einen fast vollkommen von Unkraut überwucherten Block, der dort vergessen worden war.  Diesen Marmorblock ließ Michelangelo von seinen Arbeitern in sein Atelier bringen.
Dann begann er damit,  die Statue des David aus dem Stein zu hauen. Dafür brauchte er zwei ganze Jahre. Und zwei weitere Jahre dauerte es, bis er die Statue durch Schleifen und Polieren fertig stellte.
Als die Statue feierlich enthüllt wurde, waren viele Menschen gekommen, um die unvergleichliche Schönheit des David zu bewundern. Man fragte Michelangelo, wie es ihm denn möglich gewesen war, eine so wunderschöne Statue zu erschaffen.
Der Bildhauer sprach: “Der David war immer schon da gewesen. Ich musste lediglich den überflüssigen Marmor um ihn herum entfernen.”
(Verfasser unbekannt)

Ich liebe diese Geschichte und sie ist sooo passend!

Jeder von uns kommt vollkommen und einzigartig zur Welt. Und jeder trägt ein besonderes Talent in sich – und bringt eine Aufgabe mit. Diese erfüllen zu dürfen, macht uns zu den glücklichsten Menschen der Welt.
Manchmal sorgen jedoch äußere Einflüsse (Erziehung, Schule, etc.) dafür, dass sich um unser „Mitbringsel“ eine Art Marmorschicht bildet. Das macht es uns schwer, unseren wahren Schatz zu sehen. Aber er ist da und wartet darauf, entdeckt zu werden.

Du fragst Dich, wie so eine Entdeckungstour abläuft?

Auch hier hat die Natur vorgesorgt: Setze einfach das ein, was Du hast – Deinen Körper und Deinen Geist. Sind diese Beiden entspannt und in Balance, dann zeigen sie Dir, warum Du hier bist. Wenn Du still wirst und in Dich hineinfühlst, dann wird sich Dir Deine Aufgabe zu erkennen geben und Dir auch den Weg zeigen, wie Du sie leben kannst.

Oft greifen wir erst auf die Stille zurück, wenn wir uns völlig verrannt haben, die Segel streichen und  keine Kraft mehr haben. Lass es nicht so weit kommen. Du kannst jederzeit auf Deine innere Intelligenz hören – sie achtsam wahrnehmen und danach handeln.

Fang einfach an, still zu werden und in Dich hineinzuhorchen – all den überflüssigen Marmor zu entfernen (Hammer und Meißel können auch leise arbeiten) – und entdecke, warum Du hier bist.
Denn: Es ist alles schon da!

Mit dem tanzenden Buddha stelle ich Dir übrigens Werkzeuge zur Verfügung, die Dir bei Deinen „Bildhauer-Arbeiten“ helfen. Hier findest Du ihn.