Innere und äußere Kraft – Energie – Flexibilität – Balance

Das sind sie, die Grundlagen meiner Arbeit – meine Kollegen sozusagen. Und weißt Du was? Ich finde Sie klasse! Deshalb möchte ich Dir meine Kollegen gerne vorstellen. Und da ich ja Körper und Geist trainiere, sind alle doppelt vorhanden – nämlich als innere und äußere Version.

Kraft

Schaut man bei Wikipedia, hat “Kraft” viele Bedeutungen, die ich hier gar nicht alle aufzählen möchte. Du kannst sie ja gerne dort nachlesen – ist sehr interessant!

Die innere Kraft wird auch gerne als Stärke bezeichnet. Sie lässt uns schwierige Situationen meistern und durch so manche Krise gehen. Sie zu haben ist gut – sie zu entwickeln auch. Du kannst sie hervorragend durch Mentaltechniken und Meditation trainieren. Und glaube mir: Sie erleichtert das Leben ungemein.

Ihre Zwillingsschwester – die äußere Kraft – ist tatsächlich Deine Muskelkraft. Es gibt unzählige Möglichkeiten, sie zu trainieren und Du solltest mindestens eine davon nutzen. Ein starker Körper unterstützt einen starken Geist, ist meist gesünder und widerstandsfähiger.

Ich bin kein Freund von unnötig aufgepumpten Muskeln, die Dich nicht nur aussehen lassen wie ein Schrank, sondern mit denen Du auch maximal so beweglich bist wie einer. wink

Mein absoluter Favorit für Krafttraining ist das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Und natürlich das TUN! Denn beim Tanztraining, Kung-Fu-Training oder was auch immer Du magst, entwickelt sich automatisch die dafür nötige Muskulatur. Und die sieht viel schöner – weil definierter – aus, als Kopfkissen in den Armen…

Energie

Die brauchen wir definitiv zum Leben – mal abgesehen davon, dass wir daraus bestehen. Und nicht nur wir, sondern alles um uns herum.

Dein Energiehaushalt ist wichtig, wenn Du Leistung bringen willst. Mit einem ausgelutschten Akku kommst Du nicht weit. Wobei wir bei der inneren Energie – Deinem “Brennofen” sind: Die kannst Du z. B. durch eine gesunde Ernährung beeinflussen und somit Deine Akkus aufladen. Frische Lebensmittel, viel Gemüse, u.s.w. – Du kennst es ja sicher aus diversen Ernährungsartikeln in Zeitungen oder im Netz. Muss ich hier jetzt nicht ausweiten, kommt dann in meinem Coaching… laughing

Auch wichtig: Die richtige Atmung – tief bis in den Unterbauch – und nicht aus Schönheitsgründen den Bauch einziehen! Und natürlich genügend Schlaf.

Deine äußere Energie – nun, die nenne ich Ausstrahlung – kommt von innen nach außen durch. Auch die Ausdrucksstärke gehört dazu. Die kann man übrigens hervorragend trainieren.

Flexibilität

Ein Baum, der nicht biegsam ist, bricht bei Sturm.

Natürlich sollst Du mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen und verwurzelt sein. Aber bewahre Dir die Flexibilität, Dinge anzunehmen, wie sie kommen. “Wu Wei” ist Flexibilität in höchster Form – Handeln durch Nicht-Tun und Geschehen-Lassen. Das heißt nicht, dass Du nichts tun sollst. Einfach warten, geschehen lassen und im richtigen Moment handeln. Wann das ist, sagt Dir Deine Intuition. Und die entwickelt sich durch das Kraft-Energie-Flexibilität-Balance – Training wie von selbst…

Die äußere Flexibilität meint tatsächlich die Dehnbarkeit Deiner Sehnen und Muskeln. Es muss nicht gleich ein Spagat sein, aber ein wenig Stretching ist wichtig. Es verringert das Verletzungsrisiko – vor allem wenn Du Sport treibst.

Balance

Jaja, sie ist zur Zeit in aller Munde. Aber damit ist meistens die innere Balance gemeint. Und die bedeutet für jeden etwas anderes. Sie ensteht, wenn Innen und Außen – Körper und Geist – im Einklang sind.

Natürlich habe ich auch hierfür so einige Trainingsmethoden. wink

Allerdings ist mir auch die äußere Balance wichtig. Beim Stehen, Gehen und Drehen das Gleichgewicht zu halten solltest Du bis ins hohe Alter trainieren. Schule Dein Körpergefühl, damit Du Dich immer sicher bewegen kannst.

Eine gute Übung ist zum Beispiel, in Zeitlupe zu laufen. Probier´s mal aus!

Du willst mehr? – Gerne!

Der tanzende Buddha ist mein Trainingsprogramm, das alle vier Grundlagen umfasst.

Der Live-Workshop, in dem richtig produktiv gearbeitet wird – mit fühlbaren Ergebnissen.